Stadtteile
Berlin-Wannsee

Königstraße, Berlin-Wannsee

Königstraße, Berlin-Wannsee

Der Berliner Ortsteil Wannsee ist bereits 1920 von der damaligen Reichshauptstadt eingemeindet worden. Vielen ist das im Südwesten der Stadt gelegene Wannsee aber eher wegen dem Wannsee und als Naherholungsgebiet für die Bewohner der Hauptstadt bekannt. Hauptanziehungspunkt ist die künstlich angelegte Insel im Wannsee, die mit fünf Brücken vom Ufer aus zu erreichen ist.

Wannsee-Konferenz & Glienicker Brücke

Weiterhin bekannt ist der Ort durch die Planung und Organisation der Judendeportation und -ermordung, welche auf der Wannseekonferenz in einer Villa am Westufer des Großen Wannsees beschlossen wurde. Während des kalten Krieges wurde der Stadtteil dann häufig in den Nachrichten erwähnt, wenn Agenten aus Ost und West auf der Glienicker Brücke in Wannsee gegeneinander ausgetauscht wurden.

Großer Wannsee, Kleiner Wannsee & Teltowkanal

Der gesamte Ortsteil Wannsee ist vom Wasser umgeben und von Seen und Flüssen durchzogen. So verläuft die Havel im Norden und Westen an Wannsee entlang und südlich des Ortes verläuft der Griebnitzkanal der in den Griebnitzsee mündet. Dann gehören zum Wannsee der Große und der Kleine Wannsee sowie der Teltowkanal. Die Havel wird im westlichen Bereich noch vom Jungfernsee beschlossen.

Strandbad Wannsee

Das eigentliche berühmte Strandbad Wannsee gehört nicht zum Stadtteil Wannsee, sondern zu Nikolassee. Hauptsächlich ist der Ortsteil Wannsee jedoch wegen dem über hundert Jahre alten Strandbad bekannt geworden, auch wenn dieses heute stark rückläufige Gästezahlen aufweist. Zum einen, weil es inzwischen viele weitere Bäder in Wannsee und Berlin gibt, zum anderen, weil viele Berliner ihren Urlaub immer weniger zu Hause verbringen, sondern meist lieber im Urlaub in den Süden fliegen. Die Berliner Verkehrsgesellschaft hat einen weiteren Anteil am rückläufigen Trend des Wannsee Bades, denn es gibt heute keine direkte Busverbindung mehr von der Stadt zum Strandbad.

Geschichte

Ursprünglich war der kleine Ort Stolpe der Ausgangspunkt für die Besiedlung des Ortsteils Wannsee. Heute haben sich die Siedlungsschwerpunkte jedoch durch die quer durch den Stadtteil verlaufende Bundesstraße 1 verschoben. Von den prächtigen Villen und Landhäusern, die zu der Zeit des Kaiserreichs und der Weimarer Republik in der Kulturlandschaft von Wannsee entstanden, sind lediglich eine wenige erhalten geblieben. Erhalten blieb aber der bereits im Jahre 1895 gegründete Golfplatz in Wannsee. Dank der besonders vielen Möglichkeiten für Wassersport verfügt der Ort über 21 Segelvereine und zehn Rudervereine. Aber auch einen Fußballverein, den FV Wannsee bietet der vielseitige Stadtteil heute seinen Bewohnern.

Ergänzungen?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
« Berlin
» Frankreich