Statistik
Die deutschen Bundesländer und ihr Ausländeranteil

Karte der deutschen Bundesländer

Karte der deutschen Bundesländer (Foto: Rainer Lesniewski | Shutterstock)

BundeslandAusländeranteil
Nordrhein-Westfalen10.7 Prozent
Bayern9.9 Prozent
Baden-Württemberg12.1 Prozent
Niedersachsen6.9 Prozent
Hessen11.5 Prozent
Sachsen2.9 Prozent
Rheinland-Pfalz7.9 Prozent
Berlin14.9 Prozent
Schleswig-Holstein5.3 Prozent
Brandenburg2.8 Prozent
Sachsen-Anhalt1.9 Prozent
Thüringen2.3 Prozent
Hamburg14.0 Prozent
Mecklenburg-Vorpommern2.5 Prozent
Saarland8.7 Prozent
Bremen12.7 Prozent

Quelle: Statistisches Bundesamt 12/12

Ausländeranteil der deutschen Bundesländer

Da in der ehemaligen DDR kaum Zuwanderung stattfand und sie auch nach der Wiedervereinigung wirtschaftlich hinter dem gesamtdeutschen Niveau zurückliegen, sind die Ausländeranteile der neuen Bundesländer noch heute sehr gering und rangieren zwischen zwei und drei Prozent. Eine Ausnahme bildet Berlin, das mit einem Ausländeranteil von 14,9 Prozent die Spitze stellt. Es gibt auch ein Nord-Süd-Gefälle. Mit Ausnahme der Stadtstaaten (Hamburg, Bremen und Berlin) haben nördliche Bundesländer einen deutlich geringeren Ausländeranteil als südliche.

Ergänzungen?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!

« Die deutschen Bundesländer und ihre Einwohnerzahl
» Ayers Rock

Trackback-URL: